Qualität

Die Qualität unseres Pflegedienstes wird jährlich durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen bestätigt.
Zur Qualitätsprüfung

Sie haben noch Fragen?

Wir helfen gerne weiter.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:
Tel. (0 93 55) 99 966

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Sprechstunden ...

Individuell nach Vereinbarung

 

Wir suchen / Szukamy / Tražimo / Căutăm:

Bewerbung in schriftlicher Form Mailform möglich/erwünscht!

 

Unsere Philosophie

Der Mensch ist einmalig in seiner Welt, sein Verhalten hat verschiedene Ursachen und wird durch seine Umgebung mitbestimmt, er hat das Recht anders zu sein und wir haben die Pflicht Ihn zu verstehen und zu helfen, er hat sich uns nicht ausgesucht und wir stehen mitten in seinem Leben. Daher müssen wir uns ihm anpassen, seine Persönlichkeit achten und ihn würdevoll betreuen, pflegen und begleiten bis hin zum Tod.

 

Die Sozialstation St. Klara besteht seit 1992.

Die Kranken- und Altenpflege der Sozialstation St. Klara versteht sich als professionelle Dienstleistung am Menschen.

Wir sind Ihr Ansprechpartner für die häusliche Pflege im Umkreis von Frammersbach, Habichsthal, Partenstein, Wiesthal, Flörsbachtal und Lohr.

Wir sind Mitglied im Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste eV (BPA) sowie des Hospizvereins Lohr a. Main und Main-Spessart.

 

Pflegen heißt Verantwortung tragen

Unser Team besteht aus staatlich examinierten Krankenschwestern/ -pflegern, staatlich examinierten Altenpflegern/innen, geprüften Krankenpflegehelfern/innen, geprüften Hauswirtschaftsgehilfinnen sowie Schülern der Krankenpflegeschulen aus dem umliegenden Kreis.

 

Pflegen braucht Vertrauen

Im Mittelpunkt unserer Kranken- und Altenpflege steht der hilfsbedürftige Mensch. An seinem Wesen und an der Besonderheit seiner Hilfsbedürftigkeit orientiert sich unser pflegerisches Tun. Unsere Arbeit besteht zum großen Teil aus den vielen, oft unscheinbaren Handreichungen und Hilfeleistungen, die unaufgefordert, zur rechten Zeit und wie selbstverständlich geschehen müssen, damit sich der hilfsbedürftige Mensch wirklich geborgen fühlen kann.

Das Kostbarste, menschliches Leben, wird uns anvertraut, und wir dürfen das Unsere zu seiner Erhaltung und Bewahrung beitragen.

Damit ist uns eine ganz große Verantwortung auferlegt, die uns jedem Menschen gegenüber bewusst ist.